Bran­chen / Energie

Gemein­sam in eine ener­gie­ge­la­de­ne Zukunft

Der Strom kommt aus der Steck­do­se. Seit der Libe­ra­li­sie­rung des Ener­gie­mark­tes und spä­tes­tens mit der poli­ti­schen Ziel­set­zung, den Anteil erneu­er­ba­rer Ener­gien deut­lich zu erhö­hen, gehört dies wohl zu den weni­gen Din­gen, die sich in der Ener­gie­wirt­schaft nicht ver­än­dert haben.

In der Kon­se­quenz ste­hen vie­le tra­dier­te Geschäfts­mo­del­le im Ener­gie­markt am Schei­de­weg. Inno­va­ti­ve Start-ups grün­den sich, und Kon­zer­ne ver­su­chen, durch das Split­ting in alte und neue Geschäfts­fel­der im Wett­be­werb mit­zu­hal­ten. Begrif­fe wie Smart City, Smart Home, E‑Mobilität, Strom­au­to­bah­nen, CO2 –Steu­er oder Emis­si­ons­zer­ti­fi­ka­te ste­hen bei­spiel­haft für eine tief­grei­fen­de Erneue­rung des gesam­ten Sektors.

Auf­grund der hohen Bedeu­tung der Ener­gie­bran­che für die Volks­wirt­schaft gel­ten für die Unter­neh­men die­ser Bran­che eine Viel­zahl von Regu­lie­run­gen und Ein­schrän­kun­gen, die das Markt­ge­sche­hen und die Preis­bil­dung auf den Märk­ten beein­flus­sen und reglementieren.

„Wir ver­ste­hen die Geset­ze die­ses Mark­tes und hel­fen Ihnen in eine ener­gie­ge­la­de­ne Zukunft.”

Heinz-Peter Der­rix-Belau,
Pro­ject Manager

„Wir ver­ste­hen die Geset­ze die­ses Mark­tes und hel­fen Ihnen in eine ener­gie­ge­la­de­ne Zukunft.”

Heinz-Peter Der­rix-Belau,
Pro­ject Manager

image_pdf