Welchen Wert hat das eigene Unternehmen? Bei der Berechnung des Unternehmenswerts spielt der emotionale Aspekt aus Sicht des Unternehmers in der Regel eine erhebliche Rolle, denn er ist oft Gründer und Unternehmer in einer Person. Beim Investor hingegen ist der Focus auf das Zahlenwerk gerichtet, hier steht die Rendite im Vordergrund. Aus diesem Grund werden in der Praxis mehrere Verfahren der Unternehmensbewertung herangezogen, um so möglichst einen gerechten Unternehmenswert für beide Parteien zu berechnen:

  • Einzelwertverfahren
  • Ertragswertverfahren
  • Vergleichsverfahren

Einzelwertverfahren – gegenwartsorientiert

Bei dieser Art der Unternehmenswert-Berechnung werden sämtliche Vermögensgegenstände des zu bewertenden Assets zunächst in die einzelnen Bestandteile zerlegt und deren Einzelwerte ermittelt. Dabei kann es sich z. B. um Grundstücke, Gebäude und Maschinen handeln. Im nächsten Schritt werden alle Einzelwerte addiert. Von dieser Summe werden im Anschluss die Verbindlichkeiten abgezogen. Das Ergebnis stellt den Unternehmenswert nach dem Einzelwertverfahren dar.

Ertragswertverfahren – zukunftsorientiert

Das Ertragswertverfahren gehört zu den gängigen Verfahren der Unternehmensbewertung. Im Gegensatz zum Einzelwertverfahren, das nur das aktuelle Vermögen eines Unternehmens betrachtet, wird bei dieser Methode die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und das Ertragspotenzial des Unternehmens prognostiziert. Die zukünftige Entwicklung des Unternehmens wird detailliert simuliert und muss in sich schlüssig und widerspruchsfrei sein.

Vergleichswertverfahren

Beim Vergleichswertverfahren wird das zu bewertende Unternehmen im Vergleich zu anderen Betrieben der Branche betrachtet. Welche Faktoren herangezogen werden, hängt von der Größe und der Gewerbeart ab. Hier können z. B. die Kennzahlen oder die Kaufpreise bereits erfolgter M&A-Transaktionen miteinander verglichen werden.

„Den“ Unternehmenswert gibt es nicht

Die Unternehmensbewertung ist sehr komplex. Das liegt darin begründet, dass sich allgemeingültige Werte für ein Unternehmen gar nicht berechnen lassen, sondern die Ermittlung sich immer individuell nach dem jeweiligen Zweck richtet. Daher lohnt sich eine Zusammenarbeit mit einem M&A Spezialisten, um mit den geeigneten Methoden transparente und aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Unternehmensbewertung und begleiten Sie durch den Transaktionsprozess. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

image_pdf