Wie generiere ich heute mit neuen Ideen profitables Geschäft, das meine Firma oder meinen Betrieb zukunftsfähig auch für morgen aufstellt? Der 10. Turnaroundkongress am 5. und 6. September 2022 im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn ist vor allem dieser Frage gewidmet. Praktiker geben Antworten und vermitteln nutzbringendes Wissen. Rechtsanwalt Robert Buchalik, Vorstandvorsitzender der BV ESUG e. V. referiert zum Thema „Sanierung ohne Insolvenz – eine gesetzgeberische Innovation?“.

Der zehnte Turnaroundkongress am 5. und 6. September 2022 im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn ist vor allem den Antworten auf die eingangs gestellte Frage gewidmet. Viele Praktiker aus Unternehmen, aber auch aus Beratungen und Kanzleien, werden dazu mit erfolgreichen Beispielen nutzbringendes Wissen vermitteln, welches Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Organisationen mitnehmen und in eigener Gestaltung umsetzen können.

Gute Ideen für innovative Lösungen, die in ein intelligentes Geschäftsmodell münden und für alle Beteiligten lohnenswert sind, gehören zum Gebot der Stunde. Das Institut der Deutschen Wirtschaft veröffentlichte im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums dazu ein Gutachten über die Unternehmenslandschaft in Deutschland. Eine Kernbotschaft: Die Treiber der Digitalisierung sind vor allem verbesserte Rahmenbedingungen, genug Führungs- und Fachkräfte sowie technische Infrastruktur. Doch diese steigen im Durchschnitt stärker als die unternehmensinternen Kategorien wie Forschungs- und Innovationsaktivitäten oder die Gestaltung weiterentwickelter und neuer Geschäftsmodelle.

Allerdings sind sich die Wirtschaftsexperten auch einig: Die Wirtschaftsunternehmen in Deutschland werden spätestens mit dem Abflauen der negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie wieder mehr Spielraum für Investitionen haben, um neue Produkte und Services für zukunftsweisende Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Das sollten und müssen sie sogar, denn die Förderbank KfW ermittelte etwa für ihren jüngsten „Innovationsbericht“ einen Tiefstand innovativer Mittelständler seit Beginn der Erfassung, was „eine gefährliche Entwicklung für die Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft“ widerspiegle.

Da nicht jedes Unternehmen über eine Marktforschung, eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung oder sonstige Organisationseinheiten verfügt, um neue Ideen und Fortschritt voranzutreiben, ist im ganzheitlichen Ansatz marktorientierter Neuerungen insbesondere die Unternehmensführung gefragt. Beim Turnaroundkongress 2022 werden Firmenchefinnen und ‑lenker zahlreiche Impulse zu diesen Aufgaben erhalten.

Die Themen der diesjährigen Veranstaltung sind also vielfältig und von zentraler Bedeutung für die eigene Organisation.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Ausgewiesen erfahrene und explizit hierauf spezialisierte Geschäftsmodell-Erschaffer freuen sich als Referenten auf ein großes Publikum aus Entscheidern, um sich über Chancen und Risiken zu neuen Geschäften auszutauschen.

Seien Sie also als Gast willkommen während der traditionellen Veranstaltung am 5. und 6. September auf dem traumhaften Petersberg.

Turnaroundkongress 2022

Veranstaltungstermin
5. und 6. September 2022

Veranstaltungsort 
Steigenberger Grandhotel Petersberg
53639 Königswinter

Teilnahmegebühren
Präsenzveranstaltung (inkl. Tagungsmaterial, Verpflegung, Getränke sowie Teilnahme am Netzwerkabend): 495 Euro
Alle Preise sind ohne USt. (Das DIAI ist nach § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit).

Teilnahmebescheinigung
Nach der Teilnahme kann eine Bescheinigung i. S. d. §15 FAO angefordert werden. Während des Kongresses ist der Nachweis der Anwesenheit zu protokollieren.

Flyer Turnaroundkongress
Zur Anmeldung
image_pdf