Bei dem Bestre­ben einer Fort­füh­rung von insol­ven­ten Unter­neh­men im Rah­men einer Insol­venz­plan­lö­sung, ist, auf­grund der recht­li­chen Impli­ka­tio­nen und der unter­schied­lich am Ver­fah­ren betei­lig­ten Inter­es­sen­grup­pen, eine umfang­rei­che finanz­wirt­schaft­li­ches Beglei­tung und ein punkt­ge­nau­es Repor­ting von gro­ßer Bedeutung.

Neben dem Gläu­bi­ger­aus­schuss, der sei­nen Pflich­ten gerecht wer­den muss, ist ins­be­son­de­re die Sach­wal­tung dar­an inter­es­siert hin­rei­chend infor­miert zu wer­den, um sicher­stel­len zu kön­nen, dass es zu kei­ner nach­tei­li­gen Situa­ti­on für die Gläu­bi­ger kom­men kann. Von Sei­ten der ple­no­via beglei­ten wir daher ESUG- und Schutz­schirm­ver­fah­ren als Dienst­leis­ter in Insol­venz- und Sanie­rungs­ver­fah­ren. Dabei wer­den Tages­re­portings beim Unter­neh­men unmit­tel­bar nach Antrag­stel­lung imple­men­tiert, um eine lücken­lo­se Bericht­erstat­tung für alle Betei­lig­ten zu gewähr­leis­ten und jeder­zeit über die wirt­schaft­li­che Situa­ti­on des Unter­neh­mens hin­rei­chend infor­mie­ren zu können.

Wich­ti­ge Kenn­zah­len, wie die täg­li­chen Bank­kon­to­stän­de, die For­de­rungs- und Ver­bind­lich­kei­ten­be­stän­de (getrennt nach den jewei­li­gen Ver­fah­rens­pha­sen) wer­den genau­so auf­ge­nom­men und regel­mä­ßig berich­tet, wie etwa die Höhe des Bestel­l­ob­li­gos, des Rech­nungs­ein­gangs­buchs oder des Auf­trags­be­stands sowie der Kran­ken­stand des Unter­neh­mens. Das Haupt­au­gen­merk liegt aller­dings auf der wöchent­li­chen Aktua­li­sie­rung von kurz­fris­ti­gen Liqui­di­täts­pla­nun­gen sowie monat­li­chen Soll-Ist-Ver­glei­chen der GuV (Gewinn-und-Ver­lust­rech­nung). Die­se wer­den den Inter­es­sen­grup­pen wöchent­lich oder im Rah­men von Gläu­bi­ger­aus­schüs­sen zur Ver­fü­gung gestellt, um allen Ver­fah­rens­be­tei­lig­ten die maxi­ma­le Trans­pa­renz zum Ver­fah­rens­ab­lauf sowie der finanz­wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung zu ermöglichen.

Dar­über hin­aus wer­den das Unter­neh­men, der Gläu­bi­ger­aus­schuss und die Sach­wal­tung in eine eige­ne Cloud­lö­sung ein­ge­bun­den und kön­nen sich so jeder­zeit wäh­rend des gesam­ten Ver­fah­rens über die aktu­el­le wirt­schaft­li­che Situa­ti­on des Unter­neh­mens infor­mie­ren. Mit die­sen Leis­tun­gen schaf­fen wir ein Bin­de­glied zwi­schen juris­ti­scher Ver­fah­rens­be­glei­tung sowie Unter­neh­men und Gläu­bi­gern, um für alle den best­mög­li­chen Erfolg in einem Insol­venz- und Sanie­rungs­ver­fah­ren abzusichern.